Mahlzeit! Unsere Mittagstische laden zum Mittagessen in Graz

Datum (28.Juni.2017), Cuisine

Um ein Mittagessen zu etwas Besonderem zu machen, gibt es einige Anlässe. Grob gesagt ließe sich einiges dazu umfunktionieren: der Geschäftstermin, das Tratscherl mit der Tante oder ein stärkendes Mahl für Sie ganz alleine. Das beginnt dann im besten Fall mit einer Suppe und lässt einem zum Hauptgang die Wahl zwischen Fleischeslust und fleischlos. Wenn dann noch Zeit bleibt, gibt's einen Kaffee danach. Sonst erfrischen ein prickelndes Soda Zitrone, ein kleschkaltes Cola oder ein Pfiff Staro während dem Mahl und es bleibt von der Zeit noch ein Restl über.

 

 

Verreisen am Gaumen

Die Ursprünge der raffiniert kombinierten Speisen aus dem Speisesaal liegen nah und fern, den Weg aus der Küche finden sie schnell auf die Teller. Auch wenn das Mittagessen mitunter schnell da sein muss, lassen wir es uns nicht nehmen, trotzdem mit kosmopolitischen Kreationen zu experimentieren. So kann man wochentags auch mal kurz mit dem Gaumen verreisen und genüsslich in urbaner Umgebung verweilen.

 

Koste, was du willst

Neben dem Saal aus dem Titel öffnen wir im Sommer dessen Türen und setzen uns gerne nach draußen. Zwar spielen wir im Speisesaal alle kulinarischen Stück’ln und feine Soul-Sounds, das Rauschen der Mur im Hintergrund kann man bei anderen Mittagsmenüs nicht als Beilage genießen. Ein Treffen zum Essen im Herzen von Graz bringt Freunde, Familie und Kollegen ebenso auf einen Tisch wie neue Bekanntschaften. Das Menü lässt sich somit täglich aus zwei Optionen wählen, die wohl überlegt sein wollen. Um die Entscheidungsfindung abzunehmen: Eine Variante ist stets vegetarisch, daran halten wir fest. Die zweite Variante ist Fisch oder Fleisch, da variieren wir gerne.

 

 

Die Karte, neu gemischt 

Wer zu Mittag weder Fisch noch Fleisch oder Gemüse will, muss zum Abendessen kommen oder gleich bleiben. Spätestens dann findet sich eine köstliche Lösung für Hunger, denn wir haben eine neue Speisekarte. Nur die besten Gerichte finden ihren Weg da hinein, umso schöner, dass wir auch beim Kochen zum Ausprobieren kommen. Was sich darin jetzt tummelt, wollen wir noch nicht verraten nur eines nehmen wir vorweg, damit Sie beruhigt weiterlesen können: die geliebten Klassiker, die Burger und Steaks, die unser Holzkohlegrill täglich küsst, gibt es nach wie vor. Über ihren Tellerrand hinaus haben wir einiges geändert.

 

 

Des Steirers neue Kleider
Ein paar Schritte weiter, lebt es der Steirer traditioneller. Seinem Namen entsprechend verändert sich der Steirer immer nur dann, wenn er sich verbessern kann. Tja, das haben wir jetzt wieder einmal gemacht. Unter www.der-steirer.at findet sich unter bekannter Web-Adresse viel Neues. Der Mittagstisch lässt sich jetzt gleich auf den ersten Blick sehen, da fällt die Entscheidung umso leichter. Der saftige Sonntagsbraten kommt nur an Wochenenden und Feiertagen auf den Tisch, unsere Website gemahnt jetzt permanent daran, um Vorfreude zu schüren und die Wasseransammlung im Mund zu unterstützen.

 

Zu Tisch, bitte 

Von seiner schönsten Seite zeigt sich der Steirer aber nach wie vor in der Speisekarte, die auch immer aktuell, schwarz auf weiß präsentiert, was wir zu bieten haben. Hier in der Karte ändert sich dann aber schon weniger. Eben nur dann, wenn wir wieder etwas besser machen können. Aufgetischt werden auch die Geschenke aus dem Steirer-Shop gerne. Der öffnet praktischerweise schon um 10 und bietet steirische Köstlichkeiten, Bücher und unsere fantastisch ausgewählten Weine, die man selbstverständlich auch zu sich an den Tisch bestellen kann.

 

 

Richtig auskosten 

Im jungen Speisesaal wie im gar nicht so ehrwürdigen Steirer bieten wir den ganzen Tag lang Programm für Genießer. Gut essen kann man zu jeder Tageszeit, das Mittagessen aber, das kann man unsere Küchen richtig auskosten. Nach dem Essen geht man voller Lebensfreude und frischer Ideen wieder in die Arbeit. Denn hinlegen musste sich nach einem Mittagessen bei uns niemand, unsere Gerichte sind schon eher zum Niederknien gemacht.

 

 


Comments

Kommentar hinzufügen

*)
NAME (mandatory)
*)
E-MAIL (erforderlich, Inhalt wird nicht publiziert)
MESSAGE
*)

Willkommen,

im Zimmer Nr. 101 des Wiesler. Es gibt viele traditionsreiche Hotels auf der Welt. Das Wiesler gibt es seit 1909. Aber Jahreszahlen sind uns egal. Was zählt ist, wie man die Zeit verbracht hat. Das ist unsere Philosophie mitten in Graz und auch hier in diesem Blog. Im Wiesler geht es um Leidenschaft. Um Einfachheit. Um Internationalität. Und um die Liebe zum Detail. Wir wünschen einen inspirierenden Aufenthalt.

Bild der Woche

Fotocredit: Katharina Zimmermann
Fotocredit: Katharina Zimmermann
Postit

Contact

Hotel Wiesler

Grieskai 4-8, 8020 Graz, Austria

Tel.: +43 316 7066-0

info@hotelwiesler.com

www.hotelwiesler.com