Steirische Weinstraße: Der Weg ist das Ziel

Datum (30.Oktober.2015), Out of Graz

 

„Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken.” Das wusste schon Johann Wolfgang von Goethe. Wer ganz besonders guten Wein trinken will, und dabei auch noch die Landschaft, der er ersprungen ist, erkunden möchte, begibt sich am besten zum Weinurlaub in die Steiermark. Auf den Steirischen Weinstraßen ist man auf den Spuren der regionalen Qualitätsweine unterwegs und trifft unterwegs auch gleich auf eine Menge interessanter Ausflugsziele.

 

Die Steirischen Weinstraßen bestehen aus acht Wegen mit mehr als 2.000 Weinbauern in den Weinbauregionen Südsteiermark, Weststeiermark und Südoststeiermark. Ihren offiziellen Titel bekamen sie von der Marktgemeinschaft „Steirischer Wein“ verliehen. Viele der Straßen schlängeln sich an der österreichisch-slowenischen Staatsgrenze entlang, was wiederum zu weiteren kulinarischen Ausflügen einlädt.

 


Weinbau und Vogelscheuchen gehen Hand in Hand


Die älteste der acht Straßen ist die Südsteirische Weinstraße, die 2015 bereits ihr 50-jähriges Jubiläum feierte. Sie verläuft von Ehrenhausen bis nach Leutschach und geht durch das Weinbaugebiet der Windischen Bühel. Der Weg führt auch an Gamlitz vorbei, wo man im Weinbaumuseum im Schloss Gamlitz einiges über edle Tropfen lernen kann.

 

Die Klapotetz-Weinstraße erhält ihren Namen von den südsteirischen Vogelscheuchen, die die Weinreben schützen sollen. Die Bezeichnung „Klapotetz“ kommt nämlich vom slowenischen Wort für Klapper- oder Windrad. Auf der Klapotetz-Weinstraße kann man die schönsten dieser sechs- bis achtflügeligen Windräder entdecken.

 

 


wein, Whiskey & co. an der steirischen weinstrasse


In Leibnitz beginnt die Sausaler-Weinstraße, die besonders viel Abwechslung bietet. Neben den höchtgelegenen Weingärten Europas beeindrucken etwa auch die Lavendelfelder in Kitzeck die in der richtigen Jahreszeit alles in ein tiefes Blau tauchen. In Silberberg wiederum findet man die Weinbaufachschule Silberberg. Und nicht nur Weintrinker werden im Sausal glücklich, denn ganz nebenbei wird hier auch noch gebraut und gebrannt: Bier, heimischer Whisky und andere Destillate nämlich.

 

Ein ganz spezieller Wein ist der Oststeirischen Römerweinstraße, die in Gleisdorf beginnt, zugehörig. Der URBANUS® ist ein leichter, trockener, duftiger Wein und eine geschütze Marke der Oststeirischen Römerweinstraße. Wie der Name der Straße schon besagt, ist man hier auf den Spuren der alten Römer unterwegs. Aber auch Schloss und Tierpark Herberstein liegen auf dem Weg.

 

Die acht Steirischen Weinstraßen sind für alle Fortbewegungsarten offen und laden zu Radtouren, Wanderungen oder kulinarischen Sternfahrten ein. Aufpassen sollte man allerdings, wenn man motorisiert unterwegs ist. Auf der Südsteirischen Weinstraße bringt einen zum Glück das WEINmobil wieder sicher von der Buschenschank zum eigenen Bett. 

 


 

Fotocredits:

(c) Weitzer Hotels


Kommentare

Kommentar hinzufügen

*)
NAME (erforderlich)
*)
E-MAIL (erforderlich, Inhalt wird nicht publiziert)
NACHRICHT
*)

Willkommen,

im Zimmer Nr. 101 des Wiesler. Es gibt viele traditionsreiche Hotels auf der Welt. Das Wiesler gibt es seit 1909. Aber Jahreszahlen sind uns egal. Was zählt ist, wie man die Zeit verbracht hat. Das ist unsere Philosophie mitten in Graz und auch hier in diesem Blog. Im Wiesler geht es um Leidenschaft. Um Einfachheit. Um Internationalität. Und um die Liebe zum Detail. Wir wünschen einen inspirierenden Aufenthalt.

Bild der Woche

Fotocredit: Katharina Zimmermann
Fotocredit: Katharina Zimmermann
Postit

Kontakt

Hotel Wiesler

Grieskai 4-8, 8020 Graz, Austria

Tel.: +43 316 7066-0

info@hotelwiesler.com

www.hotelwiesler.com