Lesetipps für den Urlaub 2013

Datum (05.Juli.2013), Stadtleben

Lesetipps für den Urlaub 2013

 

Graz, Paris, Rom oder gar die Malediven? Wo verschlägt es euch denn in diesem Jahr nach dem vermeintlichen Weltuntergang hin? Eigentlich egal für diesen Blogeintrag, denn Lesestoff braucht man doch einfach überall, und wenn es nur für die Wartezeit am Flughafen oder die unendlichen Stunden im Zug ist. Lesetipps kann man einfach immer gebrauchen.

(Warum wir euch trotzdem gefragt haben, wo ihr hin wollt? Weil wir verdammt noch einmal neugierig sind!)

 

 

 

Jedem das Seine

 

Die Oma sagt, wir sollen das eine lesen, der Spiegel sagt wieder etwas ganz Anderes und wenn man sich dann auf Amazon umschaut, bekommt man wieder eine ganz andere Urlaubslektüre aufgetischt. Was hilft in dieser Sache? Auf sich selbst vertrauen. Drum haben wir bei der Community angeklopft und mal ganz vorsichtig danach gefragt, was sie denn unter Palmen lesen und das ist dabei herausgekommen.

 

 

Reisestoff für Reisende

 

Einer großen Anhängerschaft erfreut sich das Reisegeschichten lesen. Da wäre zum Beispiel Stefan Zweigs Buch „Auf Reisen“, oder auch „Unterwegs“ wo Beat-Poet Jack Kerouac von seinen wahnsinnigen Reisen durch das Amerika der Fünfzigerjahre erzählt. (Wurde übrigens auch verfilmt – was uns allerdings an dieser Stelle gar nix bringt!). Dann wäre da noch die „Reise ins Mondlicht“ von Antal Szerb, die allerdings mehr eine Reise im Geiste ist. Ziemlich cool ist es auch immer, wenn man sich mit einer Lektüre aus dem Zielland beschäftigt. Wer also nach Cornwall fährt, kann sich an „Rebecca“ von Daphne Du Maurier erfreuen, für Venedig-Fahrer ist Donna Leon ein Tipp und in der Toskana hat man es mit dem neuen Dan Brown namens „Inferno“ gut getroffen. Der großartige Roman „Im Schatten des Windes“ liest sich angeblich am besten in Barcelona. Andere geben sich gleich gar nicht mit großer Weltliteratur ab, sondern schreiben selbst ihre Reisegeschichten in Tagebuchform zusammen. Auch sehr nett!

 

 

Aktuelles von 2013

 

Immer vorne dabei und doch im Taschenbuchformat sorgen im Moment der „Lavendelgarten“, „Der Friedhof von Prag“ oder „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ für Furore. Ein ewiger Klassiker ist natürlich die Reihe von George R.R. Martin: „Das Lied von Eis & Feuer“, das manche unter Palmen lesen und andere auf BluRay unter dem Namen „Game of Thrones“ kennen. Doch begibt man sich mit so einem Fessler nicht in Gefahr gar nichts vom eigentlichen Urlaub mitzubekommen? Dann sind vielleicht Stefan Zweigs Meisternovellen besser. Die sind wenigstens schön kompakt in sich geschlossen und man kann sich selbst versprechen: Wenn ich mit „Brief einer Unbekannten“ fertig bin, dann geh ich endlich schwimmen. Solches Verhalten wäre mit William Boyds Krimi „Ruhelos“ eher nicht möglich.

 

 

Reise zu sich selbst

 

Ganz beliebt ist scheinbar auch das „In-Sich-Gehen“ im Urlaub. Gut geeignet für solche Reisen zu sich selbst sind zum Beispiel das Buch „Mary“ von Ella Kensington oder „Spinoza Problem“ von Irvin Yalom. Spannend zu lesen ist auch das Buch „Plattform“ von Michel Houllebecq, in dem man auf einen Abenteuerurlaub als Sextourist in Thailand mitgenommen wird. Kontrovers & aufrüttelnd gleichermaßen.

Habt ihr eigentlich noch irgendwelche „Must Reads 2013“, die unbedingt in diesem Blogpost aufscheinen sollten? Dann bitte einfach als Kommentar dazuschreiben, oder für immer schweigen.


Comments

Mario, 5.Juli 2013
Nicht mehr ganz so aktuell, aber dennoch unterhaltsam und wachrüttelnd:
Douglas Adams, Die Letzten ihrer Art

Kommentar hinzufügen

*)
NAME (mandatory)
*)
E-MAIL (erforderlich, Inhalt wird nicht publiziert)
MESSAGE
*)

Willkommen,

im Zimmer Nr. 99 des Wiesler. Es gibt viele traditionsreiche Hotels auf der Welt. Das Wiesler gibt es seit 1909. Aber Jahreszahlen sind uns egal. Was zählt ist, wie man die Zeit verbracht hat. Das ist unsere Philosophie mitten in Graz und auch hier in diesem Blog. Im Wiesler geht es um Leidenschaft. Um Einfachheit. Um Internationalität. Und um die Liebe zum Detail. Wir wünschen einen inspirierenden Aufenthalt.

Bild der Woche

Fotocredit: Katharina Zimmermann
Fotocredit: Katharina Zimmermann
Postit

Contact

Hotel Wiesler

Grieskai 4-8, 8020 Graz, Austria

Tel.: +43 316 7066-0

info@hotelwiesler.com

www.hotelwiesler.com