Krawatte & Hemd ist ja voll 20. Jahrhundert!

Datum (28.März.2012), Design

 
Im 21. Jahrhundert werden modisch neue Töne angeschlagen – zumindest, wenn es nach den Grazer Visionären Dresscode 21 geht. Die kochen nämlich zwecks Nachhaltigkeit in der Mode bereits ihr eigenes Süppchen und räumen ganz nebenbei mit dem Vorurteil „bei der Arbeit muss man Hemd und Krawatte tragen“, auf. Also aufgepasst, Herren der Schöpfung, hier rollte eine neue Ära an!

 

Für alle Kreativlinge, egal ob Männlein oder Weiblein, liefert Dresscode 21 eine neue Herausforderung für Ideenschwangere. Und zwar kann man jetzt das Shirtdesign der ersten Dresscode 21 Shirts beim Wettbewerb auf Neurovation kreieren. Yay!

 

Wir haben uns natürlich auch mit den kreativen Köpfen des Labels kurzgeschlossen:

 

Wie ist euch die Idee zu eurer Mode gekommen?

Der ursprüngliche Gedanke war, ein neuartiges Business Shirt für Männer zu designen, da es für Männer einfach kaum Alternativen für das oft unbequeme Hemd und die enge Krawatte gibt. Als wir uns dann mit der Mode- und Textilbranche auseinandergesetzt haben, ist uns bewusst geworden, dass man vor allem auch in der Art und Weise der Produktion und der Wertschätzung von Qualität und der Umwelt umdenken muss.

 

Woher kam die Inspiration zu der schlichten, aber doch neuartigen Linie?

Wir arbeiten mit Designern zusammen, bringen aber vor allem unsere eigenen Ideen und Vorstellungen, das Feedback sowie die Ideen der Kunden mit ein. Uns ist es wichtig ALLE Meinungen zu berücksichtigen und neu und innovativ zu denken. Dresscode21 steht ja auch für den Dresscode im 21. Jahrhundert!

 

Erzählt uns mehr über den besonderen Stoff, aus dem die Dresscode 21 Produkte gemacht werden. Der scheint ja echt ein Tausendsassa zu sein …

Der Stoff ist bei uns zu 100% Natur – was bei Stoffen, die auch Funktion bieten sollen meist nicht der Fall ist. Er besteht aus 67% Tencel und 33% Baumwolle. Tencel ist eine Cellulose-Faser, die von der Firma Lenzing in Oberösterreich entwickelt wurde. Das Besondere ist, dass das Material im Gegensatz zu z.B. Baumwolle funktionell ist. Es ist klimaregulierend, besitzt ein ausgezeichnetes Feuchtigkeitsmanagement und beugt auch der Entstehung von Bakterien und Geruch vor.

 

Wer sollte Dresscode 21 tragen?

Jeder dem folgend Dinge wichtig sind: Qualität, Komfort, Nachhaltigkeit, Individualität und Design.

 

Warum gibt es noch nichts für modebewusste Mädels?

Die Anfrage kam schon so oft und deshalb sind wir bereits an der Sache dran. Ab diesem Jahr wir es in den neuen Kollektionen auch Damen-Shirts geben. Den Beginn macht unser Shirt-Design-Contest. Hier suchen wir über die Crowdsourcing-Plattform Neurovation ein Motiv für einen Dresscode21 Siebdruck. Das Modell wird ein eher schlichtes Freizeitshirt für Damen UND Herren sein.

 

In der Zwischenzeit arbeiten wir aber auch mit Hochdruck an unserer neuen Linie. Auch da wird es Shirt für Damen und Herren geben. Das Besondere daran wird sein, dass man sich sein Shirt auch noch individuell gestalten kann, nach einer Art Baukastensystem. Ärmellänge, Kragenart, verschiedene Designs, Farben und Bestickungen kann man zu seinem personalisierten Shirt „zusammenbauen“. Derzeit arbeiten wir an der neuen Webseite und den Schnitten – Ziel ist es, dass wir Spät-Sommer mit unserem neuen Projekt starten können.

 

Für ein einziges Kleidungsstück sind eure Sachen manchmal schon ein bisschen teuer. Woher kommt denn dieser Preis?

Der Preis ist ganz einfach zu erklären. Wir produzieren nachhaltig, in höchster Qualität, mit einem sehr speziellen Material und in Österreich! Unser Gewinn ist minimal. Wir sind der Meinung, dass Qualität seinen Preis hat, keine unnötigen Transportwege und Umweltbelastungen geschaffen werden sollen und alle Menschen, die an der Produktion unseres Shirts mitarbeiten, fair bezahlt werden sollen. Wir wollen die Wertschöpfung in der Region unterstützen und gleichzeitig können wir so die Qualität persönlich und laufend kontrollieren.

 

Wo kann man Dresscode 21 kaufen?

Auf unserer Homepage - so vermeiden wir auch zusätzliche Kosten für Zwischenhändler. Wir produzieren nach Bestellung, produzieren also nicht mehr als benötig und verschwenden so keine Ressourcen und belasten die Umwelt nicht unnötig, was voll und ganz unserer Philosophie entspricht. Die Kosten die wir so einsparen geben wir an den Kunden weiter. 


Kommentare

Kommentar hinzufügen

*)
NAME (erforderlich)
*)
E-MAIL (erforderlich, Inhalt wird nicht publiziert)
NACHRICHT
*)

Willkommen,

im Zimmer Nr. 99 des Wiesler. Es gibt viele traditionsreiche Hotels auf der Welt. Das Wiesler gibt es seit 1909. Aber Jahreszahlen sind uns egal. Was zählt ist, wie man die Zeit verbracht hat. Das ist unsere Philosophie mitten in Graz und auch hier in diesem Blog. Im Wiesler geht es um Leidenschaft. Um Einfachheit. Um Internationalität. Und um die Liebe zum Detail. Wir wünschen einen inspirierenden Aufenthalt.

Bild der Woche

Fotocredit: Ulrike Marinschek
Fotocredit: Ulrike Marinschek
Postit

Kontakt

Hotel Wiesler

Grieskai 4-8, 8020 Graz, Austria

Tel.: +43 316 7066-0

info@hotelwiesler.com

www.hotelwiesler.com